Skip to Content

Angelique Kerber bei den WTA-Finals live – 3:2 – Kerber serviert permant auf Radwanskas Schwachstelle, die wehrt sich

Closed
by October 29, 2016 General

Samstag, 29.10.2016, 14:21

Danke für Ihre Bewertung!

0

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden?

Bitte markieren Sie die entsprechenden Wörter im Text. Mit nur zwei Klicks melden Sie den Fehler der Redaktion.

Das Finale ist greifbar: Angelique Kerber kämpft in Singapur um den Einzug in die WTA-Finals. Es wäre die Krönung eines herausragenden Jahres. Doch mit Agnieszka Radwanska steht keine Geringere als die Titelverteidigerin im Weg. Das Halbfinale im Live-Ticker.

Angelique Kerber – Agnieszka Radwanska 6:2

14.20 Uhr: 1. Satz (6:2) Satzgewinn für Kerber! Es ist der sechste Satz-Gewinn bei diesem Turnier in Folge für die Deutsche.

14.16 Uhr: 1. Satz (5:2): Kerber legt weiter nach! Sie reagiert besser auf die Taktik Radwanskas, ans Netz zu gehen. Das Spiel der Deutschen ist kraftvoll, sie wirkt physisch präsent. Das sieht gut aus!

 

14.12 Uhr: 1. Satz (4:2): Ganz starker Konter von Kerber, dynamisch, kurz gespielt. Und der nächste Punkt für die US-Open-Siegerin!

14.10 Uhr: 1. Satz (3:2): Starker Konter von Kerber, die einen schier unmöglichen Ball hinter der Linie wegkratzt. Da guckt Radwanska ungläubig – 40:15!

14.06 Uhr: 1. Satz (3:2): Radwanska gewinnt erstmals ihren Aufschlag! Kerber versäumt es zu dieser Phase, davon zu ziehen.

14.05 Uhr: 1. Satz (3:1): Radwanska geht mehr und mehr ans Netz. Das liegt ihr. Vorteil für die Polin.

14 Uhr: 1. Satz (3:1): Starke Vorhand von Kerber, die in die Rückhand-Ecke spielt – Radwanska ist zu spät dran! Nächster Punkt für Kerber!

13.56 Uhr: 1. Satz (2:1): Der nächste Punkt für Kerber. Die Deutsche spielt viel mit ihrer Vorhand gegen Radwanskas Rückhand, zudem geht Kerber viel long line, also die Linie entlang, um ihre Gegnerin müde zu machen. Funktioniert bislang gut. Die Polin hat aber den taktischen Zug erkennt und versucht, sich entsprechend anzupassen.

13.52 Uhr: 1. Satz (1:1): Ausgleich Radwanska! Acht Minuten dauerte dieses Spiel – hier ist Intensität drin!

13.51 Uhr: 1. Satz (1:0): Beide Spielerinnen bearbeiten einandern, nehmen sich gegenseitig mehrfach den Vorteil wieder weg.

13.47 Uhr: 1. Satz (1:0): Riesen-Ball von Kerber, wie sie den noch über das Netz bekommt. Doch Radwanska kontert mit ihrer starken Vorhand – 40:40!

13.46 Uhr: 1. Satz (1:0): Kerber schlägt hart auf, lässt ihre Gegnerin an der Linie laufen. Radwanska muss mehr investieren.

13.44 Uhr: 1. Satz: Kerber ist im Spiel drin und geht mit 1:0 in Führung.

13.43 Uhr: 1. Satz: Das Break für Kerber im ersten Spiel. Radwanska gilt nicht als die beste Aufschlägerin.

13.41 Uhr: 1. Satz: Erster Punkt für Kerber. Sie wirkt sehr konzentriert und selbstbewusst.

13.41 Uhr: Los geht es mit dem Halbfinale mit etwas Verzögerung! Radwanska hat Aufschlag – und macht den ersten Punkt.

13 Uhr: Die erste Final-Teilnehmerin steht bereits fest. Debütantin Dominika Cibulkova hat als erste Spielerin das Endspiel erreicht. Die 27 Jahre alte Slowakin besiegte in ihrem Halbfinale die Weltranglistenneunte Swetlana Kusnezowa aus Russland nach hartem Kampf 1:6, 7:6 (7:2), 6:4. Cibulkova verwandelte nach 2:27 Stunden ihren ersten Matchball.

„Das ist überwältigend. Dafür spielt man Tennis“, sagte Cibulkova nach ihrem schwer erkämpften Triumph, „ich hatte nur eine Chance, wenn ich aggressiv spiele. Das ist mir gelungen.“

12.30 Uhr: Mit Detailliebe zum großen Triumph? Kerber hat beim Besaiten ihrer Schläger eine besondere Vorliebe. „Sie lässt pro Match drei Schläger bespannen, und sie will die Schläger immer am Vorabend bespannt haben“, sagte Besaitungsexperte Gunther Strähle in Singapur. „Sie möchte es so, ihr Trainer Torben Beltz sagt es immer so. Die meisten wollen die Schläger immer ganz frisch haben.“

Kerber lasse ihren Schläger mit 26 Kilo bespannen, das sei eine Durchschnittshärte, erklärte Strähle weiter. „Die härtesten Schläger, die wir hier haben, sind die von Pliskova. Die bespannt mit 30 Kilo. Den weichsten Schläger, den wir hier bespannen, ist der Schläger von der Muguruza mit 16 und 15.“

Die Bespannungshärte wird in Kilogramm ausgedrückt. Je härter der Schläger besaitet ist, desto größer ist die Kontrolle. Je weicher der Schläger besaitet ist, desto leichter fällt die Beschleunigung.

12.15 Uhr: Herzlich willkommen im Live-Ticker von FOCUS Online. Die Weltranglisten-Erste Angelique Kerber aus Kiel kämpft bei den WTA Finals in Singapur um den Einzug ins Endspiel.

Gegnerin der Schleswig-Holsteinerin im Halbfinale des Saisonabschlusses der besten acht Tennis-Damen des Jahres ist Titelverteidigerin Agnieszka Radwanska.

Kerber hat gegen die Polin bislang fünfmal gewonnen und sechs Mal verloren. Bei ihrer vierten Teilnahme hat die Kielerin allerdings erstmals die Vorschlussrunde erreicht.

Zuvor bestreiten die Russin Swetlana Kusnezowa und Dominika Cibulkova aus der Slowakei das erste Vorschlussrunden-Duell. Das Endspiel wird am Sonntag ausgespielt.

Video: Als es um Doping-Sünderin Scharapowa geht, muss Kerber lachen

pm mit Material der dpa
Danke für Ihre Bewertung!

0

Previous
Next