Skip to Content

Saturday, October 19th, 2019

Die Bayern wieder dahoam: Top & Flop: Die Gewinner und Verlierer der Asien-Reise

Closed
by July 28, 2017 General

Marco Friedl: Der Neu-Profi spielte gegen Chelsea von Beginn an, die Verletzung von Juan Bernat brachte ihn ins Team. Der junge Österreicher darf es als Vertrauensbeweis werten, dass die Bayern keinen weiteren Spieler auf der Linksverteidiger-Position verpflichten wollen. Friedl ist nun der Backup von Landsmann David Alaba.

Miroslav Klose: “Großartig” habe sich Klose auf der Reise präsentiert, sagte Rummenigge. Die Popularität des WM-Rekordschützen in Asien nutzten die Bayern für ihre Zwecke. Sportdirektor wird Klose zwar nicht, aber er soll dem Klub als Markenbotschafter erhalten bleiben.

Die Verlierer

Uli Hoeneß: Der Präsident bestimmte zu Beginn der Woche die Schlagzeilen, als er einen neuen Bayern-Sportdirektor ankündigte und zudem die Asien-Tour wegen der Strapazen “grenzwertig” nannte. Dann folgte die Kehrtwende: Wenige Tage später bezeichnete Hoeneß die Reise plötzlich als “wunderbar”, nur ein Spiel weniger hätte es vielleicht sein können. Woher der Sinneswandel? Hatte Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge Druck gemacht? Dieser Eindruck, dass Hoeneß zurückgepfiffen wurde, entstand jedenfalls.

Juan Bernat: Für Mats Hummels war die Verletzung des kleinen Spaniers das negativste Ereignis der Reise. Gegen den AC Mailand zog sich Bernat einen Riss der Syndesmose im linken Sprunggelenk zu, er fällt bis zu drei Monate aus. Bitter: Bernat hatte bis dahin eine gute Vorbereitung gespielt.

Thiago: Noch kürzer als Bernat blieb der spanische Spielmacher in Asien. Die lädierte Wade bereitete zu große Probleme, Thiago reiste ab. In München trainierte er individuell. In seiner Abwesenheit sammelte speziell Müller Pluspunkte auf der Zehnerposition. Beim Audi Cup (1. und 2. August) könnte Thiago wieder einsatzfähig sein.

Rafinha: Der Deutsch-Brasilianer forderte zuletzt Nationalspieler Joshua Kimmich öffentlich zum Stammplatz-Kampf heraus – und ließ dann aber wenig überzeugende Leistungen folgen. Sein Tor gegen den FC Chelsea war der positive Ausreißer, in den anderen Partien zeigte er dagegen Schwächen.

Lesen Sie auch: Hallo Deutschland! BVB kann kommen

Previous
Next