Skip to Content

Monday, December 16th, 2019

HZA-UL: Artenschutz; Zöllner beschlagnahmen Krokodilledergürtel

Closed
by November 18, 2016 General

Ulm (ots) –

Beamte des Zollamts Ulm-Donautal haben ein Postpaket aus Singapur
gestoppt, das einen Gürtel aus Krokodilleder enthielt.

Der Gürtel wurde für 400 US-Dollar über eine
Online-Auktionsplattform gekauft. Er unterliegt den Bestimmungen des
Washingtoner Artenschutzübereinkommens. Die Einfuhr wäre nur mit
einer Genehmigung des Bundesamts für Naturschutz möglich, welche die
Empfängerin aus dem Alb-Donau-Kreis bis dato nicht vorlegen konnte.

Bleibt dies dabei, erwartet die Bestellerin ein
Ordnungswidrigkeitsverfahren. Der Gürtel wird vom Zoll eingezogen.

Der Zoll warnt generell davor, derartige Produkte über das
Internet zu kaufen. Weder könne man die Seriosität des Verkäufers
beurteilen, noch habe man die Gewissheit, dass man auch tatsächlich
das gewünschte Produkt bekomme. Neben Ärger mit dem Zoll und der
Einziehung der Ware blieben viele Online-Käufer zudem auf dem
gezahlten Kaufpreis sitzen.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Ulm
Pressesprecher
Hagen Kohlmann
Telefon: 0731-9648-1009
E-Mail: presse.hza-ulm@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Ulm, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Hauptzollamt Ulm | Publiziert durch presseportal.de.

Previous
Next