Skip to Content

Tuesday, November 12th, 2019

PEKING – Deutschland und China wollen auf …

Closed
by April 8, 2016 General

Mit seinem Besuch – Teil eines “strategischen Dialogs” – bereitet der SPD-Politiker die nächsten Regierungskonsultationen vor, die Mitte Juni in Peking stattfinden. Die Volksrepublik ist bei Regierungskontakten mit keinem anderen Land so eng verbunden. Wang sagte: “Wir begrüßen, dass Deutschland als ein zentrales EU-Mitglied mehr tut für die Wahrung des Weltfriedens.” Umgekehrt ermunterte Steinmeier Peking zu einem stärkeren Engagement.

Dazu passt, dass beide Länder nacheinander den Vorsitz der Gruppe der 20 großen Industrie- und Schwellenländer (G20) innehaben. Dieses Jahr ist China, 2017 dann Deutschland an der Reihe. Wang sagte, mit einer engen gemeinsamen Abstimmung solle die Weltwirtschaft angekurbelt werden. Es müssten “neue Wachstumstreiber” gefunden werden. Aktuell macht auch der Volksrepublik selbst nach langen Boom-Jahren eine Wachstumsschwäche zu schaffen.

Beide Außenminister vereinbarten unter anderem gemeinsame Projekte für Afghanistan in den Bereichen Katastrophenschutz und Ausbildung von Bergleuten. Steinmeier appellierte an China, sich als Ständiges Mitglied im UN-Sicherheitsrat stärker für eine Friedenslösung in Syrien zu engagieren. “Ohne die großen internationalen Partner – darunter China – werden solche Lösungen nicht gefunden werden.” Die Volksrepublik könne dann auch eine Rolle beim Wiederaufbau des Bürgerkriegslands spielen.

Nach dem zweitägigen China-Besuche reist Steinmeier am Sonntag zum diesjährigen Treffen der Außenminister der der sieben großen Industrienationen (G7) weiter ins japanische Hiroshima.

Wang forderte die G7 auf, sich aus den Inselstreitigkeiten im Süd- und Ostchinesischen Meer herauszuhalten. Mit Blick auf G7-Gastgeber Japan und die USA fügte er hinzu: “Wir würden es nicht gerne sehen, wenn Staaten aus politischen Gründen historisch bedingte Probleme oder gar territoriale Streitigkeiten als Thema aufgreifen.” China streitet mit Japan und anderen Nachbarn um Inseln in den Seegebieten, in denen Rohstoffe und wichtige Schifffahrtsrouten liegen.

dpa.de berichtet: Innsbruck (dpa) ? Die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung sollte sich nach Ansicht von Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer an Wien orientieren . Seehofer: Berlin soll sich Wien als Beispiel nehmen. Das Nachbarland habe mit der seiner Obergrenze für Asylanträge und seinem Einsatz für das Schließen der sogenannten Balkanroute das getan, «was ich mir von unserer Politik in Berlin wünschen würde», sagte der CSU-Chef in Innsbruck. Nach den Grenzschließungen auf dem Balkan ging die Zahl neuer Flüchtlinge in Deutschland im März massiv zurück. Trotzdem beharrt Seehofer auf Kontrollen an der Grenze zwischen Bayern und Österreich. weiterlesen …

Dazu berichtet wallstreet-online.de weiter: CHENNAI, April 7, 2016 /PRNewswire/ – Watch it Live in Australia, New Zealand, Canada, Russia, Japan, China, Hong Kong, Singapore, Across ASEAN, South America and Other Countries on CricketGateway com – www CricketGateway com is the Official Digital … . Watch VIVO Indian Premier League (IPL) T20 Cricket 2016 Live in Over 133 Countries on CricketGateway.com. weiterlesen …

wallstreet-online.de berichtet: Der deutsche Aktienmarkt konnte sich zur Wochenmitte teilweise von den kräftigen Vortagesverlusten erholen . Marktüberblick (07.04.2016). Zur Stimmungsaufhellung trugen besser als erwartete Konjunkturdaten aus China und Deutschland sowie deutlich steigende Ölpreise bei. Der … weiterlesen …

dpa.de weiter: Paris (dpa) – Flüchtlingskrise, Terrorismus und Integration: Die Regierungen Deutschlands und Frankreichs stimmen heute ihre Positionen ab . Deutsche und französische Regierung treffen sich in Metz. Zu den Beratungen reisen neben Bundeskanzlerin Angela Merkel und Präsident François Hollande auch zahlreiche Minister nach Metz nahe der deutschen Grenze. Nachdem Frankreich sich zeitweise von Merkels vergleichsweise offener Flüchtlingspolitik distanziert hatte, gibt das Treffen Gelegenheit zum demonstrativen Schulterschluss. Ein wichtiges Thema: die Integration, die durch die Ankunft hunderttausender Flüchtlinge in Deutschland Brisanz bekommen hat. weiterlesen …

Dazu rhein-zeitung.de: Seehofer: Berlin soll sich Wien als Beispiel nehmen weiterlesen …

az-online.de schreibt dazu weiter: News-Blog zu Panama Papers: Chef der Hypo Vorarlberg tritt zurück weiterlesen …

Dazu schreibt manager-magazin.de: Le Pen, Nordkorea und Co.: Neue Promi-Namen aus den Panama Papers weiterlesen …

www.haz.de meldet dazu: Niedersachsen leidet unter weltweiter Stahlkrise weiterlesen …

Mitteilung von www.hna.de: News-Blog zu Panama Papers: Neuer Präsident für Island benannt weiterlesen …

Weitere Nachricht dazu von op-online.de: News-Blog zu Panama Papers: Kommission soll Finanzsektor prüfen weiterlesen …

Previous
Next