Skip to Content

Monday, September 23rd, 2019

Wasserkocher entkalken – Welche Hausmittel wirklich wirken

Closed
by October 13, 2016 General

Kalk ist nicht nur ein unschöner Schmutz sondern im Haushalt auch ein echter Energiefresser, da die meist kräftigen Ablagerungen verhindern, dass das Wasser schnell erhitzt. Im Internet gibt es viele Tipps und Tricks, wie man den lästigen Schmutz beseitigen kann. Was denken Sie, welches Hausmittel hilft am besten? Die Essigessenz, das Backpulver, der Zitronensaft oder die Cola? FOCUS Online hat für Sie die bekanntesten Mittel getestet.

Essig: nicht nur für den Salat gut

Für den ersten Test benötigen Sie eine Flasche Wasser, eine Tasse und ein wenig Essigessenz. Der Essig wird im Verhältnis 1 zu 3 mit dem Wasser vermischt und anschließend aufgekocht. Am besten währenddessen einmal durchlüften, da der Essig einen sehr strengen Geruch abgibt. Und wie Sie sehen, sehen sie nichts. Der gesamte Kalk hat sich gelöst. Dieser Trick hat also funktioniert.

Backpulver im Wasserkocher

Weiter geht´s mit einem Produkt, welches hauptsächlich zum Backen benutzt wird. Doch ob sich mit Backpulver auch der Kalk löst? Hierzu einfach ein Päckchen des Pulvers in den Wasserkocher geben, Wasser hinzufügen und anschalten. Leider klappt dieser Trick so gar nicht.

Sauer macht lustig

Nun zu dem Zitronensaft. Auch diesen wieder mit Wasser verdünnt kochen lassen. Zwar lässt sich leichter Schmutz mit Zitronensaft beseitigen, Kalk gehört leider nicht dazu. Somit ist die Zitrone in unserem Test durchgefallen.

Vielleicht verspricht die Cola mehr Erfolgschancen. Diese wird in den Wasserkocher gegeben und muss über Nacht einwirken. Die Säure frisst sich während der Zeit durch den Kalk und löst ihn so vom Boden des Wasserkochers. Diesen Trick können Sie somit gerne nachmachen.

Previous
Next